Die IRR

Mit dem Staatsvertrag von 1892 zwischen Österreich und der Schweiz wurde die Internationale Rheinregulierung (IRR) gegründet. Wesentliche Aufgabe ist die Gewährleistung des Hochwasserschutzes auf der Rheinstrecke zwischen der Illmündung und dem Bodensee.

 

Die IRR arbeitet zur Erfüllung ihrer Aufgaben mit verschiedenen internationalen Organisationen bzw. Kommissionen zusammen wie die Internationale Regierungskommission Alpenrhein (IRKA), die Koordinationsgruppe für die Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) im Bearbeitungsgebiet "Alpenrhein/Bodensee“, die Internationale Wasserwehr Alpenrhein (IWWA), die Internationale Gewässerschutzkommission für den Bodensee (IGKB) etc.