Abschluss der Endgestaltungsarbeiten am Alten Rhein

 

 

Nach 125 Jahren ist die Schweiz aus der staatsvertraglichen Verpflichtung zwischen der Schweiz und Österreich zur Endgestaltung des Alten Rheins entlassen worden. Dies wurde mit Veranstaltungen für die Bevölkerung gefeiert.

 

Am Freitag, 22. September 2017, fand der offizielle Festakt zur Entlassung statt. Mit verschiedenen Festreden, einer kabarettistischen Einlage und der symbolischen Schlusssteinlegung wurde den Gästen ein abwechslungsreiches Programm geboten. 

 

 

Am Samstag, 23. September 2017 trafen sich rund 70 Naturinteressierte um 9.00 Uhr beim Parkplatz Rheinholz in Gaissau. In Gruppen, geführt von ehemaligen und aktuellen Rheinbauleitern sowie begleitet durch verschiedene Experten, führte die Exkursion bis zum Badestrand. Dort hatten die Gäste die Möglichkeit an fünf Informatoinsstandorten sich zu Themen wie Flachufer, Fischerei, Wasservögel, Insekten und die Geschichte informieren. Zum Abschluss gab es einen kleinen Imbiss beim Rheinholzer Kiosk.

 

Für Sonntag, 24. September 2017, war das Familienerlebnis mit Buure-Brunch beim Gemüsebau Thurnheer in St. Margrethen geplant. Die gemütliche Stimmung bei der Festwirtschaft wurde mit Musik aus St. Margrethen unterstützt. Mit einer Kutschenfahrt und/oder Teilnahme an der Schnitzeljagd konnte der Alte Rhein und der Baggersee erkundet werden. Für die "Zufahrt" wurde speziell ein kleiner Fährbetrieb von Höchst und ein Bähnle von St. Margrethen angeboten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Rückblick: Alter Rhein - Abschluss Endgestaltungsarbeiten

Impressionen